Polsterer | Ausbildung

Die in der Regel dreijährige Ausbildung beinhaltet zur praktischen Seite im Betrieb die fachlichen und allgemeinen Fertigkeiten und Kenntnisse in der Berufsschule. Hierbei werden nicht nur berufsbezogene Inhalte, sondern auch berufsübergreifende Fähigkeiten in den Fächern Sozialkunde, Deutsch, Religion bzw. Ethik und Sport vermittelt.
Jeweils zweimal im Schuljahr findet zusätzlich zu den regulären Schulaufgaben und Stegreifaufgaben eine sog. Blockarbeit in den Bereichen Technologie, technische Mathematik und technische Kommunikation statt.

Auf Grund der stufenweisen Einführung des neuen lernfeldorientierten Lehrplans ab dem Schuljahr 2014/15 befindet sich der Abschnitt „Ausbildungsinhalte“ im Aufbau.

Die Auszubildenden erhalten am Ende jeden Schuljahres ein Jahreszeugnis bzw. am Ende des dritten Ausbildungsjahres ein Abschlusszeugnis, welches unter bestimmten Bedingungen auch den Mittleren Schulabschluss umfasst und so zum weiterführenden Besuch einer Fachober- bzw. Berufsoberschule berechtigt.